Süd-Vietnam – die schönsten 3 Strände Vitenams

Verträumte Fischerdörfer, einzigartige Nationalparks und endlose Strände – Süd-Vietnam ist ein Naturparadies. Es sind die weißen Sandstrände, die Palmen, die Schatten spenden und die einsamen Buchten, die dazu einladen, einen entspannten Urlaub zu verbringen. Erkunden Sie die Unterwasserwelt und tauchen Sie in einem Meer aus Korallen und bunten, exotischen Fischen.

Als Wassersportler findet ihr überall tolle Voraussetzungen zum Surfen, Kiten und Tauchen. Bei diesem grossen Angebot fällt die Auswahl schwer. Reise-Asien.com stellt die Top 3 Strände in Südvietnam vor.

Nha Trang

Das Zentrum im Süden Vietnams ist die Küstenstadt Nha Trang mit einem sechs Kilometer langen Strand aus feinem weißen Sand. Nha Trang ist einer der ältesten Badeorte des Landes und bietet neben einem malerischen alten Hafen, moderne Hotels, gute Restaurants und kleine Cafés an der Hafenpromenade. Ihr könnt auf diesem Strand, der von vielen als der beste Strand Vietnams empfohlen wird, einfach nur Relaxen und entspannen. Die aktiveren Urlauber kommen in Nha Trang ebenso auf ihre Kosten. Surfen, Kiten und natürlich Tauchen, kann man fast das ganze Jahr. Besonders beeindruckend sind die roten und weißen Sanddünen, die bei Sonnenuntergang magisch leuchten.

Ein Grund für viele dieses Reiseziel auszuwählen ist das blühende Nachtleben. Da der Strand direkt in der Stadt liegt, seid ihr immer nur wenige Schritte von den Nachtclubs entfernt, in denen Ihr den herrlichen Tag feierlich ausklingen lassen könnt.

Unterkünfte gibt es in der Stadt in allen Preiskategorien. Kleine, aber exklusive Bungalows aus Holz laden zum Übernachten wenige Meter vom Strand ein.

Leider gibt es hier ungewöhnlich viele Strandverkäufer, das kann manchmal etwas nerven. Aber wenn ihr gerne mal was zu Tricken oder einen Snack hättet – einfach die Hand heben und schon bekommt ihr, was ihr möchtet. Wen das stört, der findet weniger als 5 km ausserhalb der Stadt bereites fast menschenleere Strände, auf denen man ungestört ist. Ebenfalls einsame und wunderschöne Traumstrände findet Ihr bei unserem zweiten Süd-Vietnamm Reiseziel, der Insel Phu Quoc, der Smaragdinsel.

Phu Quoc

40 km lang ist der Strand an Vietnams größer Insel Phu Quoc und erleben Sie am Long Beach einen unvergesslichen Sonnenuntergang. Vergesst die Alltagssorgen und t

Phu Quoc Gefangenenlager Museum

Phu Quoc Gefangenenlager Museum

aucht in eine andere Welt ein.

Natürlich kann man tagelang am Strand und in der Sonne liegen. Wenn Ihr einmal aus der Sonne kommen wollt und etwas unternehmen, könnt Ihr Motorräder ausleihen und die Insel auf eigene Faust erkunden. Entdecken könnt ihr dabei zum Beispiel ein ehemaliges Kriegsgefangenenlager, das zu einem Museum umgebaut wurde. Dort könnt Ihr hautnah erleben, wie die Gefangenen im Krieg in Vietnam behandelt wurden und wie sie gelebt haben.

Wer sich nicht im Urlaub mit sowas auseinandersetzen will, kann an eiern Bootsausflug teilnehmen. Für die spirituellen unter euch gibt es einen wunderschönen Tempel.

Phu Quoc Nachtmarkt

Schrips auf dem Phu Quoc Nachtmarkt

Abends, wenn an den Stränden von Phu Quoc die Jetskies zur Ruhe kommen, kann man gemütlich am Strand sitzen und über alles Nachdenken, weil es dann echt leise ist und kaum noch Leute herum sind.

Verhungern muss auf dieser Insel ganz sicher niemand. Meiner Meinung nach gibt es hier die frischesten Meeresfrüchte und Fische. Wer das nicht mag, findet in den zahlreichen Restaurants am Nachtmarkt viele andere vietnamesische und exotische Köstlichkeiten.

Con Dao

Abwechslungsreich ist die Inselgruppe Con Dao mit ihren 16 Inseln. Die Inseln reihen sich im türkisblauen Wasser wie Perlen an einer Kette und auf jeder Insel finden Sie wunderschöne Strände und interessante Tauchreviere.

Die Inseln sind in vielfacher Hinsicht einen Besuch wert. Zum einen sind es die Strände, zum anderen ist es die artenreiche Tierwelt. Machen Sie eine Bootstour, erleben Sie Seekühe und Schildkröten in ihrem natürlichen Lebensraum und beobachten Sie die Delfine, die neben den Booten schwimmen und ihre fantastischen Kapriolen zeigen.

Der riesige Mangrovenwald macht Con Dao zu einem der schönsten Naturlandschaften Vietnams. In dem naturbelassenen Wald leben Affen, Fledermäuse und Krokodile, seltene Orchideen und 150 andere Pflanzengattungen. Erkunden Sie dieses Naturparadies mit einer typischen Dschunke aus Holz, und geniesst dieses einzigartige Naturerlebnis. Mit etwas Glück könnt Ihr dabei Wasserbüffel, Gibbons oder Malaienbären sehen.

Ausgebaute touristische Infrastruktur sucht man auf den Con Dau Inseln fast vergebens. Nur am Strand von Mai Dang Chao gibt ein einige Cafes und Restaurants. Ansonsten ist dieses Reiseziel eher etwas für Naturliebhaber.