Palawan – das Inselparadies für Romantiker

Palawan ist eines der beliebtesten Touristenziele auf den Philippinen. Der 500 km lange Landrücken der Inselprovinz ist bekannt für seine endlosen weißen Strände, die stillen Buchten, das glasklare türkisblaue Wasser und die einzigartigen Korallenriffe. Palawan beeindruckt seine Besucher mit bizarren Felsformationen und durch einen ursprünglichen Dschungel mit einer großen Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen.

Die Anreise zur Inselgruppe im Westen der Philippinen erfolgt mit dem Flugzeug oder mit der Fähre, wobei die Fahrt mit der Fähre eine abenteuerliche Reise ist. Die Strapazen sind schnell vergessen, wenn Sie Palawan in seiner ganzen Schönheit erleben, die weltweit in vieler Hinsicht einzigartig ist. Sehen Sie sich El Nido, eine malerische Kleinstadt nördlich der Inselhauptstadt Puerto Princesca an. Die Stadt liegt mitten in einem Naturpark, in dem viele endemische Tierarten zu Hause sind. Der Hornvogel gehört dazu, der Marderbär und Schwalben, deren Eier eine kulinarische Spezialität sind.

Für Taucher sind die Palawan Inseln ein echtes Paradies. Das gilt besonders für die Tauchreviere am Honda Bay. Das Wasser dort ist glasklar, angenehm warm und die Artenvielfalt lässt das Herz jedes Tauchers höherschlagen. Eine der größten Sehenswürdigkeiten auf Palawan ist der Underground River, der längste unterirdische Fluss der Welt. Der Fluss fließt unter dem Mount St. Paul hindurch bis ins südchinesische Meer, sein Alter schätzen Geologen auf 23 Millionen Jahre. Machen Sie eine Fahrt durch das unterirdische Labyrinth mit seinen Stalaktiten, Stalagmiten, großen Hallen sowie dem 45 m hohen Dom und tauchen Sie in eine fantastische Welt ein.

Machen Sie eine Tour durch den Dschungel von Palawan. Dort sind 41 Schmetterlingsarten beheimatet, von denen die größte Art eine Flügelspannweite von 18 cm hat. Sunda-Baumhörnchen flitzen von Ast zu Ast, der Bindenwaran schleicht durch das Unterholz und Langschwanzmakaken suchen auf den Bäumen nach Nahrung. Gehen Sie mit einem einheimischen Führer auf Dschungeltour, denn im dichten Urwald von Palawan leben 19 Reptilienarten, wie die Königskobra und der Netzpython.

Ein Kontrastprogramm bietet der traumhaft schöne Strand von Sabang. Der Sand ist weiß und feinkörnig, die Brandung ist sanft, das Wasser des Pazifischen Ozeans herrlich warm und die Sonnenaufgänge an diesem Strand sind unvergesslich schön.

Inselhopping ist auf Palawan mit kleinen, einfachen Booten aus Holz möglich. Auf diese Weise lernen Sie die Inselwelt von ihrer schönsten Seite kennen.