Bangladesch – Das Zuhause des Bengalentigers

Unerwartet von Vielen präsentierte sich das westasiatische Land Bangladesch auf der ITB 2012 mit einem überaus großen Stand, der sich zum Besuchermagnbangladesch kapta lakeeten entwickelt hatte. So konnten viele europäische Reiseinteressierte mehr über dieses Land erfahren, das durchaus sehr viel zu bieten hat. Zum einen ist der 125 km lange ununterbrochene Standabschnitt einer der längsten der Welt.

Die Sandstrände verlaufen sehr flach, was ihn auch für einen Familienurlaub interessant machen könnte. Der Hauptgrund für eine Reise nach Bangladesch dürfte für Viele allerdings eher im Bereich des Abenteuertourismus zu suchen sein. Es gibt nur wenige Städte, doch wer nach einem wirklichen Erlebnis sucht, der wird in den Dschungeln sicher auf seine Kosten kommen. Wer einmal einem echten Bengalentiger begegnet wird davon sicher noch seinen Kindern oder Enkeln erzählen können. Sie könnten also in Bangladesch wirklich die Reise Ihres Lebens machen.

Ein Grund für eine Reise nach Bangladesch könnte auch in der Visafreiheit bestehen. Das Land, das an Indien grenzt, ermöglicht es EU-Bürgern bis zu 60 Tagen ohne Visum im Land zu bleiben im Gegensatz zu Indien, wo die Visabeschaffung Visabeschaffung komplizieret und teuer ist. Das Land ist jedoch von der Kultur sehr ähnlich. Was jedoch anders ist, ist, dass in Bangladesch die Kulturen sehr stark durchmischt sind. In vielen anderen Ländern, in denen mehrere Religionen miteinander leben, z. B. Moslems, Buddhisten, …… erlebt man eine starke „Zusammenrottung“.

Die Mitglieder einer gewissen Kulturgesellschaft bleiben unter sich. Nicht so in Bangladesch. Hier hat es bereits vor vielen Jahren eine starke Durchmischung gegeben, sodass das Land eine sehr bunte Kultur aufweist. Wer von Deutschland nach Bangladesch fliegen möchte mit einer arabischen Airline, wie z. B. der Emirates oder der Ethiad, da die Preise sehr günstig sind und der Weiterflug von Dubai aus nicht mehr sehr weit ist. Man fliegt am Besten nach Dakar. Wer an einen Strand möchte, kann für sehr wenig Geld einen Inlandsflug, z. B. nach Barisal buchen. omplizieret und teuer ist. Das Land ist jedoch von der Kultur sehr ähnlich. Was jedoch anders ist, ist, dass in Bangladesch die Kulturen sehr stark durchmischt sind. In vielen anderen Ländern, in denen mehrere Religionen miteinander leben, z. B. Moslems, Buddhisten, …… erlebt man eine starke „Zusammenrottung“.

Die Mitglieder einer gewissen Kulturgesellschaft bleiben unter sich. Nicht so in Bangladesch. Hier hat es bereits vor vielen Jahren eine starke Durchmischung gegeben, sodass das Land eine sehr bunte Kultur aufweist. Wer von Deutschland nach Bangladesch fliegen möchte mit einer arabischen Airline, wie z. B. der Emirates oder der Ethiad, da die Preise sehr günstig sind und der Weiterflug von Dubai aus nicht mehr sehr weit ist. Man fliegt am Besten nach Dakar. Wer an einen Strand möchte, kann für sehr wenig Geld einen Inlandsflug, z. B. nach Barisal buchen.