Kirgisistan – Neues und unbekanntes Reiseziel

In der jüngeren Vergangenheit haben wir uns doch sehr stark mit südostasiatischen Reiszeilen auseinandergesetzt. Kirgisistan ist eine sehr unbekannte Destination und damit wollen wir heute wieder einmal unserem Moto gerecht werden viel über Ziele Abseite des Massentourismus zu berichten.

KirgisistanWarum sollte man Kirgisistan bereisen?

Gründe für eine Reise nach Kirgisistan gibt es genug. die hohen Berge mit fantastisch schönen Bergpanoramen, die einzigartige Natur oder die vielen türkisblauen Seen. Für Wanderer und Natürfreunde ist es sicher eine Top-Destination.

Auf zahlreichen Touren haben Sie die Möglichkeit auf eigene Faust oder mit geführten Touren das Land zu erkunden. Dabei ist es nicht unwahrscheinlich, dass Sie einigen echten Nomaden begegnen werden. Verschiedene Reiseveranstalter bieten Touren auch mit dem Mountainbike oder mit Pferden an. Die Preise für das Trekking in Kirgisistan sind dabei um einiges günstiger als beispielsweise in Thailand.

Ein Beispiel für eine Trekking- oder Mountainbiketour führt durch das Kour-Olen Tal über die herrlichen Blumenwiesen entlang der kleinen Dörfer über den Pass und dan entlang des Korumdu Flusses entlang zum Issyk-Kul See. Diese Tour künnten Sie in 4 Tagen zu Fuss oder in 3 Tagen mit dem Fahrrad leicht bewältigen. Lokale Reiseführer wie Novinomad helfen Ihnen gerne dabei Ihre Routen zu planen.

Sind sie nicht so sportlich sondern mehr Kultur interessiert? Kirgisistans Kultur ist einzigartig und von alten Traditionen geprägt. Auf Ihrer Reise könnten Sie entlang der alten Seidenstrasse viele historische Orte aus dem 11. bis 19. Jahrhundert besuchen. Zu den bekanntesten gehören die Höhlen von Bezekilik oder der Berühmte Basar von Kashgar.